Don Ender

Don Ender präsentiert von Timo Gross produziertes Debütalbum

Auf dem Weg nach Süden: Don Ender interpretiert amerikanische Rootsmusik in ihren verschiedensten Schattierungen und drückt Ihr eigenes Brandzeichen auf: Von Blues über Americana bis zum Southern-Rock spiegeln die zehn Originalsongs die Leidenschaft und Facetten des Mannheimer Gitarristen, Sängers und Songwriters wieder.

Die Songs fanden Ihre Inspiration auf einer langen Reise durch die Südstaaten der USA. Auf staubigen Landstraßen unter endlosem Himmel, genauso wie in zwielichtigen Roadhouses, wo das Leben die besten Geschichten schreibt. Immer auf der Suche, irgendwo zwischen Nashville, Memphis und New Orleans, reifte der Spirit für „ Southwards“ wie ein guter Bourbon Whiskey in Tennessee. Ob in der sengenden Hitze von Arizona, den Swamps von Louisiana oder der Stille im Mississippi Delta, in der die Slidegitarre nur vom Zirpen der Grillen begleitet wurde, entstanden ohne die alltäglichen Ketten, zehn Songs über Freiheit, Sehnsucht, Heimweh, Verlust, und die Suche nach der großen Liebe.

„Mit dem erfahrenen Gitarristen, Komponisten und Sänger Timo Gross habe ich genau den richtigen Produzenten und kongenialen Partner gefunden. Wir sprechen die gleiche Sprache.“ „Gefühl und Intensität stehen bei Don Ender an erster Stelle“, betont der Produzent Timo Gross.

„Wir haben ein atmosphärisch dichtes Album mit einer beträchtlichen musikalischen Bandbreite geschaffen“, freut sich Gross, der selbst schon den Preis der Deutschen Schallplattenkritik erhalten hat und für mehrere German Blues Awards nominiert.

Ich stelle dieses tolle Debütalbum von Don Ender in meinen Sendungen JimmysCD-Tip und JimmysBluesNews.2020 vor.